Zirkulationspumpe intelligent steuern und regeln

Die Zirku­la­tion­spumpe sorgt dafür, dass das Warmwass­er sofort aus dem Hahn kommt, ohne dass Sie warten müssen. Dieser Luxus kostet allerd­ings Geld, denn in zen­tralen Warmwasser­spe­ich­ern geht für die ständi­ge Bere­i­thal­tung des Warmwassers oft mehr Energie ver­loren, als für das tat­säch­lich gezapfte Warmwass­er. Da dieser Aufwand nicht geson­dert erfasst wird, wird er oft unter­schätzt.

 

Oft­mals laufen die Zirku­la­tion­spumpen 24h am Tag durch. Das verur­sacht nicht nur Stromkosten für die Zirku­la­tion­spumpe. Noch viel mehr Energie geht durch die unge­wollte Wärme­ab­gabe an das Rohrleitungsnetz ver­loren.

Mit Con­trome erre­ichen Sie durch fol­gende Maß­nah­men bei der Zirku­la­tion­spumpe hohe Energieeinsparun­gen:

  1. Über den Kalen­der schal­ten sie die Zirku­la­tion­spumpe zu Tageszeit­en mit sicher­er Warmwass­er-Bedarf­swahrschein­lichkeit für einige Minuten vor­ab ein (z.B. am mor­gen).
  2. Während des Tages führt das Zirku­la­tion­spumpen-Mod­ul zyk­lisch einzelne Zirku­la­tion­släufe aus, sodass stets ein mit­tleres Warmwass­er Tem­per­atur­niveau gewährleis­tet bleibt.
  3. Über einen ein­fachen Schal­ter in der Web-App kön­nen Sie per Klick die Zirku­la­tion­spumpe für eine ein­stell­bare Zeit manuell aktivieren. Warmwass­er liegt dann inner­halb von etwa 10–30s am Hahn an.
  4. Die Zirku­la­tion­spumpe kann mit dem Con­trome Geolo­ca­tion-Mod­ul verknüpft wer­den. Weit­ere Infos find­en Sie hier.
  5. Die Zirku­la­tion­spumpe kann über die Anwe­sen­heit­serken­nung des Mul­ti­sen­sors automa­tisch eingeschal­ten wer­den, sobald Sie z.B. das Bad betreten. Weit­ere Infos find­en Sie hier.