Hydraulischer Abgleich für Fußbodenheizung. Förderprogramm mit 30% Rückerstattung des Kaufpreises.

Am 01.08.2016 wur­de ein umfang­rei­che Initia­ti­ve der Bun­des­re­gie­rung gestar­tet, um die ver­ein­bar­ten CO2-Zie­le zu errei­chen. In die För­de­rung fal­len auch alle Con­tro­me-Pro­duk­te, sofern im Rah­men der Hei­zungs­op­ti­mie­rung ein hydrau­li­scher Abgleich durch­ge­führt wird. Mit Con­tro­me kön­nen Sie die­sen bei Fuß­bo­den­hei­zun­gen ganz ein­fach selbst durch­füh­ren.

zur För­der­mit­tel-Regis­trie­rung

Einfachster hydraulischer Abgleich bei Fußbodenheizungen!

Mit Con­tro­me kann bei Fuß­bo­den­hei­zun­gen der hydrau­li­sche Abgleich bemer­kens­wert ein­fach durch­ge­führt und doku­men­tiert wer­den.

Hydraulischer Abgleich mit Controme: So funktioniert’s.

Das Smart-Heat-Sys­tem misst zeit­gleich die Rück­lauf­tem­pe­ra­tu­ren in allen Räu­men. Die Durch­fluss­men­gen wer­den über die im Heiz­kreis­ver­tei­ler inte­grier­ten Durch­fluss­be­gren­zer so lan­ge begrenzt, bis alle Heiz­schlei­fen die glei­che Mit­tel­tem­pe­ra­tur auf­wei­sen. Der hydrau­li­sche Abgleich wird mit dem Con­tro­me Daten­log­ger doku­men­tiert.

Die Vorteile des hydraulischen Abgleichs mit dem Controme Rücklauftemperatur-Verfahren:

  • Der hydrau­li­sche Abgleich kann von Ihnen selbst durch­ge­führt wer­den. Nor­ma­ler­wei­se ist es sehr kom­pli­ziert und kos­ten­in­ten­siv, den hydrau­li­schen Abgleich berech­nen und ein­stel­len zu las­sen. Mit Con­tro­me errei­chen Sie deut­lich güns­ti­ger ein viel bes­se­res Ergeb­nis!

  • Das Ver­fah­ren wird vom BAFA zur Bewil­li­gung der För­de­rung aner­kannt. Der hydrau­li­sche Abgleich muss hier­zu über das Daten­log­ging-Modul doku­men­tiert wer­den. Wenn alle Rück­lauf­tem­pe­ra­tu­ren inner­halb eines Tem­pe­ra­tur­be­reichs von 2K lie­gen stellt Con­tro­me eine Bestä­ti­gung zur Vor­la­ge bei der BAFA aus. Sofern Sie Fra­gen zum Ver­fah­ren und zur genau­en Durch­füh­rung haben, kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne.
  • Sie errei­chen einen sehr hoch­wer­ti­gen hydrau­li­schen Abgleich. Durch den Abgleich aller Heiz­schlei­fen auf die glei­che Mit­tel­tem­pe­ra­tur ist ein sehr genau­er hydrau­li­scher Abgleich mög­lich, der die tat­säch­li­chen Gege­ben­hei­ten der Anla­ge unter Berück­sich­ti­gung aller Ein­fluss­fak­to­ren wider­spie­gelt. Dies führt dazu, dass der hydrau­li­sche Abgleich über das Rück­lauf­tem­pe­ra­tur-Ver­fah­ren einen hydrau­li­schen Abgleich über die kon­ven­tio­nel­len Berech­nungs­me­tho­den bei wei­tem über­trifft.

Die Schritte zur Förderung.

Jetzt unverbindliche Erstberatung anfordern!

Sen­den Sie uns hier Ihre Kon­takt­da­ten. Wir mel­den uns umge­hend bei Ihnen.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adres­se

Stra­ße / Nr.

PLZ / Ort

Land

Tele­fon

Fax

Projektbeschreibung/Nachricht/Terminwunsch