Intelligente Speicherladung Pufferspeicher.

Gewöhn­liche Heizungss­teuerun­gen hal­ten Puffer­spe­ich­er unter allen Gegeben­heit­en stur auf der eingestell­ten Tem­per­atur. In diesem Bere­ich lässt sich durch die Berück­sich­ti­gung der Wet­ter­vorher­sage in vie­len Fällen einiges an Energie sparen und die Tak­thäu­figkeit des Wärmeerzeugers ver­ringern.

Durch das Mod­ul Wet­ter-PRO ist es möglich, die Spe­icher­ladung über den kon­ven­tionellen Wärmeerzeuger zu verzögern, um den Ertrag der Solaran­lage abzuwarten. Gle­ich­es gilt bei ein­er Pho­to­voltaikan­lage mit Wärmepumpe.

Mit dem Mod­ul Solarpuffer beste­ht sog­ar die Möglichkeit, bei über­schüs­siger Energie während der Heizpe­ri­ode kann das Gebäude als zusät­zliche Puffer­masse zu ver­wen­den, indem die Räume um einen ein­stell­baren Wert mit kosten­los­er Energie “über­heizt” wer­den.