Zeitschalter

schnell zeitgesteuert Temperaturen absenken und anheben…

Die größ­ten Ein­spa­run­gen las­sen sich erzie­len, wenn nur geheizt wird, wenn es auch not­wen­dig ist. War­um einen Raum hei­zen, wenn die­ser gera­de nicht benutzt wird? War­um hei­zen, wenn man nicht zu Hau­se ist? Set­zen Sie die Heiz­ener­gie opti­mal ein! Der Con­tro­me heiz­Ma­na­ger hilft Ihnen dabei und gibt Ihnen die vol­le Kon­trol­le über Ihre Raumtemperaturen.

Um zeit­ge­steu­er­te Absen­kun­gen so ein­fach und so schnell wie mög­lich akti­vie­ren zu kön­nen, haben wir die Zeit­schal­ter-Funk­ti­on entwickelt.

Der Zeit­schal­ter erfüllt einen ande­ren Zweck als der Kalen­der. Wie­der­keh­ren­de Absen­kun­gen und Anhe­bun­gen las­sen sich bei­spiels­wei­se per­fekt mit dem Kalen­der rea­li­sie­ren. Der Vor­teil der Zeit­schal­ter liegt in der noch­mals schnel­le­ren und ein­fa­che­ren Akti­vie­rung. Wenn Sie das Haus ver­las­sen, ein­fach kur­zer­hand den Abwe­sen­heits-Timer akti­vie­ren und schon geht das gan­ze Haus für den ein­ge­ge­be­nen Zeit­raum in den Spar-Modus.

Glei­cher­ma­ßen funk­tio­niert dies mit ein­zel­nen Räu­men. Sie nut­zen einen bestimm­ten Raum für eini­ge Stun­den oder eini­ge Tage nicht? Ein­fach einen Zeit­schal­ter star­ten und der Raum geht für den vor­ge­ge­be­nen Zeit­raum in den Spar-Modus.

Ist der Zeit­schal­ter abge­lau­fen, wird auto­ma­tisch der ganz nor­ma­le Heiz­be­trieb wie­der aufgenommen.

Screenshots

Anwendungsbeispiele für Zeitschalter

Mit dem Zeit­schal­ter lässt sich das gan­ze Haus von über­all aus, für einen bestimm­ten Zeit­raum, um eine ein­stell­ba­re Tem­pe­ra­tur absen­ken. Bei­spiels­wei­se um 2 Grad für 12 Stun­den. Alle Räu­me wer­den dann um 2 Grad abge­senkt. Sobald der Zeit­schal­ter aus­läuft, heizt das Haus wie­der auf die ein­ge­stell­ten Stan­dard-Raum­tem­pe­ra­tu­ren. Wenn Sie bei­spiels­wei­se am Wochen­en­de einen Ski­aus­flug machen, akti­vie­ren Sie beim Ver­las­sen des Hau­ses kur­zer­hand den Abwe­sen­heits­schal­ter. Falls Sie unge­plant frü­her nach Hau­se kom­men soll­ten, kön­nen Sie den Abwe­sen­heits­schal­ter von über­all aus wie­der deak­ti­vie­ren. So erwar­tet Sie immer ein war­mes Zuhau­se, wenn Sie eintreffen.

Glei­cher­ma­ßen kön­nen Sie alle Räu­me zeit­ge­steu­ert anhe­ben. Wenn Sie sich bei­spiels­wei­se in den Weih­nachts­fe­ri­en häu­fig zu Hau­se auf­hal­ten und es etwas wär­mer haben wol­len, akti­vie­ren Sie ein­fach für die ent­spre­chen­den Tage den zen­tra­len Zeit­schal­ter und erhö­hen die Tem­pe­ra­tu­ren in allen Räu­men um 0,5 Grad.

Alles, was Sie mit dem zen­tra­len Zeit­schal­ter für das gan­ze Haus machen kön­nen, funk­tio­niert auch mit ein­zel­nen Räu­men. Jeder Raum hat bei Con­tro­me sei­nen eige­nen Zeit­schal­ter. Alle Zeit­schal­ter agie­ren voll­kom­men unab­hän­gig voneinander.

Die Zeit­schal­ter-Funk­ti­on ist auch mit der Raum­grup­pen-Funk­ti­on ver­knüpft. Sie kön­nen sich also kur­zer­hand bei­spiels­wei­se die Raum­grup­pen “Kin­der­zim­mer”, “Wohn­räu­me”, “Neben­räu­me”, “EG”, “OG” anle­gen und die Zeit­schal­ter über die Raum­grup­pen akti­vie­ren. Sie kön­nen also mit einer Akti­on die Zeit­schal­ter in einer belie­bi­gen Kom­bi­na­ti­on aus­ge­wähl­ter Räu­me nach Wunsch aktivieren.

Videos

Das könnte Sie auch interessieren:

Absen­kun­gen lang­fris­tig pla­nen oder wie­der­keh­ren­de Absen­kun­gen ein­ge­ben funk­tio­niert per­fekt mit der Kalen­der­funk­ti­on.