Zeitschalter

schnell zeitgesteuert Temperaturen absenken und anheben…

Die größten Einsparun­gen lassen sich erzie­len, wenn nur geheizt wird, wenn es auch notwendig ist. Warum einen Raum heizen, wenn dieser ger­ade nicht benutzt wird? Warum heizen, wenn man nicht zu Hause ist? Set­zen Sie die Heizen­ergie opti­mal ein! Der Con­trome heiz­Man­ag­er hil­ft Ihnen dabei und gibt Ihnen die volle Kon­trolle über Ihre Raumtemperaturen.

Um zeit­ges­teuerte Absenkun­gen so ein­fach und so schnell wie möglich aktivieren zu kön­nen, haben wir die Zeitschal­ter-Funk­tion entwickelt.

Der Zeitschal­ter erfüllt einen anderen Zweck als der Kalen­der. Wiederkehrende Absenkun­gen und Anhebun­gen lassen sich beispiel­sweise per­fekt mit dem Kalen­der real­isieren. Der Vorteil der Zeitschal­ter liegt in der nochmals schnelleren und ein­facheren Aktivierung. Wenn Sie das Haus ver­lassen, ein­fach kurz­er­hand den Abwe­sen­heits-Timer aktivieren und schon geht das ganze Haus für den eingegebe­nen Zeitraum in den Spar-Modus.

Gle­icher­maßen funk­tion­iert dies mit einzel­nen Räu­men. Sie nutzen einen bes­timmten Raum für einige Stun­den oder einige Tage nicht? Ein­fach einen Zeitschal­ter starten und der Raum geht für den vorgegebe­nen Zeitraum in den Spar-Modus.

Ist der Zeitschal­ter abge­laufen, wird automa­tisch der ganz nor­male Heiz­be­trieb wieder aufgenommen.

Screenshots

Anwendungsbeispiele für Zeitschalter

Mit dem Zeitschal­ter lässt sich das ganze Haus von über­all aus, für einen bes­timmten Zeitraum, um eine ein­stell­bare Tem­per­atur absenken. Beispiel­sweise um 2 Grad für 12 Stun­den. Alle Räume wer­den dann um 2 Grad abge­senkt. Sobald der Zeitschal­ter aus­läuft, heizt das Haus wieder auf die eingestell­ten Stan­dard-Raumtem­per­a­turen. Wenn Sie beispiel­sweise am Woch­enende einen Ski­aus­flug machen, aktivieren Sie beim Ver­lassen des Haus­es kurz­er­hand den Abwe­sen­heitss­chal­ter. Falls Sie unge­plant früher nach Hause kom­men soll­ten, kön­nen Sie den Abwe­sen­heitss­chal­ter von über­all aus wieder deak­tivieren. So erwartet Sie immer ein warmes Zuhause, wenn Sie eintreffen.

Gle­icher­maßen kön­nen Sie alle Räume zeit­ges­teuert anheben. Wenn Sie sich beispiel­sweise in den Wei­h­nachts­fe­rien häu­fig zu Hause aufhal­ten und es etwas wärmer haben wollen, aktivieren Sie ein­fach für die entsprechen­den Tage den zen­tralen Zeitschal­ter und erhöhen die Tem­per­a­turen in allen Räu­men um 0,5 Grad.

Alles, was Sie mit dem zen­tralen Zeitschal­ter für das ganze Haus machen kön­nen, funk­tion­iert auch mit einzel­nen Räu­men. Jed­er Raum hat bei Con­trome seinen eige­nen Zeitschal­ter. Alle Zeitschal­ter agieren vol­lkom­men unab­hängig voneinander.

Die Zeitschal­ter-Funk­tion ist auch mit der Raum­grup­pen-Funk­tion verknüpft. Sie kön­nen sich also kurz­er­hand beispiel­sweise die Raum­grup­pen “Kinderz­im­mer”, “Wohn­räume”, “Neben­räume”, “EG”, “OG” anle­gen und die Zeitschal­ter über die Raum­grup­pen aktivieren. Sie kön­nen also mit ein­er Aktion die Zeitschal­ter in ein­er beliebi­gen Kom­bi­na­tion aus­gewählter Räume nach Wun­sch aktivieren.

Videos

Das könnte Sie auch interessieren:

Absenkun­gen langfristig pla­nen oder wiederkehrende Absenkun­gen eingeben funk­tion­iert per­fekt mit der Kalen­der­funk­tion.